Der Wasserkreislauf

von Peter-Paul Joopen

Dort hinten, bei der seichten Stelle
da befindet sich die Quelle.
Dort ist das Wasser noch ganz flach
und du siehst schon einen Bach.

Der wird größer und zum Schluss
wird er schnell zu einem Fluss.
Der fließt dahin, ist gar nicht schwer
dann mündet er in einem Meer.

Die Sonne scheint, so heiss sie kann,
auf diesen großen Ozean.
Aus dem Wasser, welche Kunst,
wird dann nach und nach der Dunst.

Als Wolken zieht der Dunst geschwind
immer weiter, durch den Wind.
Für die Pflanzen ist's ein Segen,
denn hier durch entsteht der Regen.

Für die Kinder ist es bitter,
wird hieraus dann ein Gewitter.
Die kommen oft bei großer Hitze,
dann siehst du wunder schöne Blitze.

Leider kommt mit lautem Schall
hinterher ein Donnerknall.
Und sind die Wolken fortgezogen
kommt manchmal noch ein Regenbogen.

Im Winter kommt, oh je oh je,
gar kein Regen, sondern Schnee.


Benimm ist in
Der menschliche Körper
Mein Spielzeug
Gegensätze ziehen sich an
Auf Umwegen direkt zum Ziel
Die Tiere im Haus
Die Tiere auf dem Bauernhof
Die Tiere im Wald
Die Insekten
Bei uns im Garten



Homepage